GESAMTKATALOG
AUTOREN
A B C D E F G H I J k L M N O P Q R S T U V W Z
NEWSLETTER
Email:
ANMELDEN ABMELDEN

contentPane

25. Mai, Bozen

Ressentiment Risentimento
Buchvorstellung mit Anna Weidenholzer und Giorgio Falco
 


Samstag, 25. Mai 2019, 10:00 Uhr

Bibliothekenzentrum Polo Bibliotecario
im Hof der „Ex-Pascoli”-Schule

M.-Longon-Straße 3

Bozen

 

Sepp Mall, Lydia Mischkulnig, Clemens Berger, Anna Kim, Anna Weidenholzer

RESSENTIMENT 1

Erzählungen

Herausgegeben von Anna Rottensteiner

2019, 176 pp., Euro 16,00, ISBN 978-88-7223-331-3


 

Alessandro Banda, Giorgio Falco, Giorgio Vasta , Elena Stancanelli, Nadia Terranova

RISENTIMENTO 1

Racconti

a cura di Giovanni Accardo

2019, 176 pp., Euro 16,00, ISBN 978-88-7223-330-6

 

Unter dem Titel „Ressentiment Risentimento“ findet auf dem brachliegenden Areal die erste Buchvorstellung des neuen Bibliothekenzentrums in Bozen statt. Der Veranstaltungsort wurde von der Landesbibliothek „Dr. Friedrich Teßmann“, der Stadtbibliothek „Cesare Battisti“ und der italienischen Landesbibliothek „Claudia Augusta“ mit Bedacht gewählt: Gewissermaßen symbolisch wird mit der Buchvorstellung der Grundstein für das neue Bibliothekenzentrum gelegt, obwohl mit dem Bau noch gar nicht begonnen wurde.

Die beiden Bücher sind dem Thema „Ressentiment“ respektive „Risentimento“ gewidmet. Fünf deutsch- und fünf italienischsprachige AutorInnen wurden eingeladen, sich erzählerisch mit einem Schlüsselwort der Gegenwart auseinanderzusetzen. Erreicht werden soll damit ein Dialog zwischen SchriftstellerInnen, zwischen Literaturen und nicht zuletzt zwischen LeserInnen.
Zwei der zehn AutorInnen, Anna Weidenholzer und Giorgio Falco, stellen die Bücher, die im Limbus-Verlag und im Edizioni alphabeta Verlag erschienen sind, gemeinsam mit Direktorin Valeria Trevisan Benussi, Direktor Ermanno Filippi und Direktor Johannes Andresen im Beisein der HerausgeberInnen der beiden Anthologien, Anna Rottensteiner und Giovanni Accardo, vor.
Moderiert wird die Veranstaltung vom RAI-Journalisten Lucio Giudiceandrea.

Eine gemeinsame Veranstaltung der beiden Landesbibliotheken „Claudia Augusta“ und „Dr. Friedrich Teßmann“ sowie der Stadtbibliothek „Cesare Battisti“.
In Kooperation mit Edizioni alphabeta Verlag

 

 

 

Archiv