GESAMTKATALOG
AUTOREN
A B C D E F G H I J k L M N O P R S T U V W Z
NEWSLETTER
Email:
ANMELDEN ABMELDEN
AUTOREN
Ekkehard Kappler
Ekkehard Kappler
Professor für Betriebswirtschaftslehre mit besonderer Berücksichtigung des Controlling, Vorstand des Instituts für Finanzwirtschaft und Controlling der Universität Innsbruck. Gründer und langjähriger Leiter der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Witten/Herdecke. Forschungs- und Beratungsschwerpunkte: Personal-, Kommunikations- und Organisationsentwicklung, strategische Planung und Controlling, u.v.m.
Norbert C. Kaser
Norbert C. Kaser
norbert c. kaser
norbert c. kaser

wurde am 19. April 1947 in Brixen geboren und wuchs in bescheidenen Verhältnissen in Bruneck auf. Hier besuchte er die Volksschule, das Gymnasium und dann das Lyzeum; die Matura bestand er erst im dritten Anlauf. Nach der Matura ging er 1968 (vorübergehend) in ein Kapuzinerkloster, doch schon im Jahr darauf verließ er das Kloster wieder und ging nach Wien, um Kunstgeschichte zu studieren und zu schreiben.

Die Anfänge seiner literarischen Arbeit lagen bereits in der Schulzeit; ab 1968 veröffentlichte er satirisch-kritische Lyrik mit überwiegend autobiographischen Bezügen, Kurzprosa und politische Texte.

1971 kehrte er – nach Abbruch des Studiums - nach Südtirol zurück und arbeitete bis 1976 als Dorfschullehrer in seiner Heimat im Puster- und Eisacktal. Sein steigender Alkoholkonsum führte allerdings zu schweren Gesundheitsschäden und bescherte ihm manchen Aufenthalt in psychiatrischen Abteilungen und Krankenhäusern.

Norbert C. Kaser starb am 21. August 1978 im Brunecker Krankenhaus.

Britt Kaskela-Nortamo
Britt Kaskela-Nortamo
Alfred Knapp
Alfred Knapp
Doris Kofler
Doris Kofler

(Prof. aggr., geb. 1978), hat in Bologna Erziehungswissenschaften studiert. Seit 2002 arbeitet sie an der Fakultät für Bildungswissenschaften in Brixen als wissenschaftliche Mitarbeiterin und ist seit dem akademischen Jahr 2009/10 Forscherin für Allgemeine Pädagogik und Sozialpädagogik auf Planstelle, wo sie Interkulturelle Pädagogik und wissenschaftliches Arbeiten unterrichtet.
Ihre Arbeitsschwerpunkte betreffen die Interkulturelle Pädagogik, das Altern in der postmodernen Gesellschaft, die universitäre Lehrerausbildung die Qualifikation des Ausbildungscurriculums und die Förderung der Sozialkompetenzen.

Verena Krausneker
Verena Krausneker
Mitglied im Vorstandsteam des Österreichischen Gehörlosenbundes, Sprachwissenschaftlerin, Lektorin an der Universität Wien und politische Aktivistin. Zwischen 2000 und 2005 war sie – neben ihrer Forschungstätigkeit – bei ZARA-Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit tätig. Sie ist Kinderbuch- und Ratgeber-Autorin im Gebärdensprachbereich. Letzte wissenschaftliche Buchpublikation: Viele Blumen schreibt man „Blümer“ – Soziolinguistische Aspekte des bilingualen Wiener Grundschul-Modells mit Österreichischer Gebärdensprache und Deutsch.