GESAMTKATALOG
AUTOREN
A B C D E F G H I J k L M N O P Q R S T U V W Z
NEWSLETTER
Email:
ANMELDEN ABMELDEN
DAS BUCH

Occupato “ex Monopolio” in via Dante-Str. 6 Besetzt

40 anni dopo – 40 Jahre danach

Fotomechanische (und geringfügig bearbeitete) Reproduktion der 1980 erschienen Dokumentation der 1979 in Bozen erfolgten Besetzung der Räumlichkeiten des ehemaligen Staatsmonopols in der Dante-Straße mit mehreren neuen Artikeln aus verschiedenen Blickwinkeln.


Im Oktober 1979 beschloss eine Gruppe von Kulturschaffenden, Studenten, Aktivisten und Bozner Bürger die leerstehenden Gebäude des ehemaligen Staatsmonopols in der Bozner Dante-Straße zu besetzen. Die Stadtverwaltung von Bozen hatte in Ermangelung vernünftigerer Einfälle die Schleifung der Gebäude und die Errichtung eines Parkplatzes an gleicher Stelle geplant. Die Besetzer hingegen wollten das Areal in ein Jugend- und Kulturzentrum für beide Sprachgruppen umgewidmet sehen. Die Initiative wurde von insgesamt fünfundzwanzig Bozner Vereinen mitgetragen, die mit der Besetzung ein intensives Programm kultureller Initiativen auf die Beine zu stellen begannen. Es war klar, dass diese Aktion zur unmissverständlichen Kritik am damals vorherrschenden Kulturverständnis bzw. an der praktisch nicht existenten Aufmerksamkeit für die sich in einem radikalen Wandel befindenden Bedürfnisse der Jugendlichen werden musste.

Noch während der Besetzung beschloss man, mit der Inszenierung eines Theaterstückes zu beginnen, und die Wahl fiel auf Bert Brechts Die Rundköpfe und die Spitzköpfe, eine Inszenierung, die einerseits wegen der gemischtsprachigen Schauspielertruppe und andererseits wegen der „Unerhörtheit“, dass alle Darsteller ihren Text in ihrer Muttersprache vortrugen, für gehöriges Aufsehen nicht nur hierzulande, sondern auch im Ausland sorgte.

40 Jahre danach wird hier die damals erstellte und innerhalb kürzester Zeit vergriffene Dokumentation neu aufgelegt und wieder zugänglich gemacht. Der fotomechanischen Widergabe des sogenannten „Monopol-Buches“ vorangestellt sind eine Reihe von Betrachtungen von Personen, die damals aktiv an der Besetzung und am Theaterstück beteiligt waren, die Ereignisse interessiert aus der „Ferne“ mitverfolgt, die Dokumentation zusammengestellt bzw. heute als völlig Unbeteiligte die Geschichte in geraffter Form nacherzählt haben.




Die Drucklegung dieses Buches wurde gefördert durch

 

  • Deutsch/Italiano
  • 2019
  • pp 224
  • EUR 18,00
rassegna stampa
18/12/2019 - Südtiroler Tageszeitung
Das besetzte Monopol
17/12/2019 - Alto Adige
Ex Monopolio, libro a Ragaglia
19/12/2019 - FF Das Südtiroler Wochenmagazin
Autonome Kulturrepublik
02/01/2020 - salto.bz
Ex Monopolio Occupato – un libro
02/01/2020 - FF Das Südtiroler Wochenmagazin
La storia siamo noi
04/01/2020 - Die neue Südtiroler Tageszeitung
Alles nur belangloses Gewäsch
04/01/2020 - salto.bz
Was ist geblieben?
Vi consigliamo anche
Alta Fedeltà Franco Marini Franco Rauzi L’alfabeto di Bolzano Donne della Merlet | Eine Meraner Industriegeschichte Sinigo. Con i piedi nell’acqua