GESAMTKATALOG
AUTOREN
A B C D E F G H I J k L M N O P Q R S T U V W Z
NEWSLETTER
Email:
ANMELDEN ABMELDEN
DAS BUCH

Ferruccio Delle Cave, Paolo Bill Valente, Dominikus Andergassen (Hrsg.)

Merano Europa 2019

Finalisten des Internationalen Literaturpreises | Finalisti del Premio Letterario Internazionale

Erzählungen
Hugo Ramneck, Die Schneekugel
Barbara Pumhösel, Das Traumtagebuch
Maximilian Gasser, Der stumme Fisch
Racconti
Tina Caramanico, I tre giorni che sono stata madre
Ivana Gini, Nessuna bellezza
Fabrizio Tummolillo, Turno di notte


 

Diese Publikation, die die Erzählungen der Finalisten des 13. Internationalen Literaturpreises „Merano Europa“ beinhaltet, bildet gemeinsam mit der Preisverleihung im Meraner Puccini-Theater den würdigen Abschluss eines weiteren Tätigkeitsjahres, mit dem die Veranstalter ihren Teil zur Vielfalt der kulturellen Initiativen der Stadt Meran beitragen.
Die Besonderheit dieses Preises liegt seit jeher in der Förderung der Begegnungen zwischen der italienischen und der deutschen Sprache und findet in seiner Langlebigkeit eine seiner Berechtigungen. Die DNA dieses Preises, die bereits in der Bezeichnung „Merano Europa“ eingeschrieben ist, weist eindeutig auf die Vermittlerrolle zwischen den beiden vorherrschenden Kulturen dieses Landes hin und versucht deren Begegnungen zu begünstigen.
Bei dieser Gelegenheit soll den über 150 Autoren gedankt werden, die ihre Erzählungen eingesandt haben, der Jury, die die Vorauswahl getroffen hat sowie der Jury, die die Sieger der 13. Auflage des Preises bestimmt hat.

Die Auslese war schwer und „streng“. Bei dieser Auflage des Preises gibt es in der Tat in der Sektion C und D, die die Übersetzung eines Gedichtes aus dem Deutschen ins Italienische und umgekehrt zur Aufgabe hatte, keinen Sieger.

Eine schwerwiegende Entscheidung, die sich die zuständige Jury bestimmt nicht leicht gemacht hat. Aus diesem Grund findet sich in dieser Ausgabe der Anthologie der Finalisten auch nicht der sonst übliche Anhang mit den Übersetzungen der Gedichte der Finalisten.
Ein großes Dankeschön geht an die Sponsoren und die öffentlichen Ämtern, die durch die finanzielle Unterstützung die Ausrichtung dieses Preises möglich machen, ihn zu einem der höchstdotierten Italiens und zum einzigen, auch für Übersetzer zugänglichen Literaturpreis machen, womit die Arbeit dieser gewöhnlich völlig im Verborgenen wirkenden Berufskategorie etwas ins Licht gerückt werden soll.

Wir hoffen, dass die Lektüre dieser Erzählungen ihnen angenehme Anregungen vermittelt und – woran uns ganz besonders gelegen ist – einen weiteren kleinen Stein im Mosaik der Begegnung unserer Kulturen bilden mag.

Enzo Coco, Vorsitzender des Kulturvereins Passirio Club
Aldo Mazza, Verleger und Mitglied der Jury Erzählprosa in italienischer Sprache


Die Jury-Mitglieder
Ferruccio Delle Cave, Publizist, Germanist und Musikwissenschaftler
Ulrike Kindl, Volkskundlerin und Sprachwissenschaftlerin
Patrik Rina, Journalist und Publizist
Anna Rottensteiner, Schriftstellerin und Leiterin des Literaturhaus Innsbruck
Eva Taylor, Schriftstellerin und Sprachwissenschaftlerin an der Universität Bologna

I membri della giuria
Ivan Cotroneo, regista e sceneggiatore
Aldo Mazza, direttore Edizioni alphabeta Verlag
Mariagrazia Mazzitelli, direttrice editoriale SALANI
Francesca Melandri, scrittrice
Paolo Valente, scrittore e pubblicista

  • Deutsch/Italiano
  • 2019
  • pp 130
  • EUR 10,00