GESAMTKATALOG
AUTOREN
A B C D E F G H I J k L M N O P Q R S T U V W Z
NEWSLETTER
Email:
ANMELDEN ABMELDEN
DAS BUCH

Marica Bodrožić, Tanja Raich, Monique Schwitter, Clemens J. Setz , Daniel Wisser

Gleichgültigkeit 1

Erzählungen

herausgegeben von Anna Rottensteiner
 
Mit Marica Bodrožić, Tanja Raich, Monique Schwitter, Clemens J. Setz und Daniel Wisser setzen sich fünf äußerst spannende Schriftstellerinnen und Schriftsteller mit der Gleichgültigkeit als „Zeitwort“ auseinander. Dabei ist ein Panorama unserer Gegenwart und ihrer Literatur entstanden, das von der leidenschaftlichen Anklage und Anrufung über die zynische Abbildung der Realität bis zum Nachzeichnen psychologischer Prozesse reicht.
 

Die Haltung der Gleichgültigkeit beschäftigt als Thema die Literatur und die Philosophie quer durch die Jahrhunderte, von Dante Alighieri bis zu Jean-Paul Sartre oder Albert Camus, wo sie sich zum Ekel vor dem Sein steigert.
Wie manifestiert sich Gleichgültigkeit nun in Zeiten, die von Kriegen, Verteilungskämpfen, Armut und Migration gekennzeichnet sind? Sind die Gleichgültigen zu verdammen oder ist diese Haltung womöglich eine Art Selbstschutz? Gibt es gar existenzielle Situationen, in denen die Gleichgültigkeit Halt bieten kann? Und was hat es mit der Gleichgültigkeit in Zeiten von SARS-CoV-2 auf sich?

Inhalt
Anna Rottensteiner Eine Sprache zu finden … Ein Vorwort
Marica Bodrožić Das befristete Dasein der Gleichgültigen
Tanja Raich Variationen des Lichts
Monique Schwitter Fall
Clemens J. Setz Zwei Brüder, 1988
Daniel Wisser Lisa 7



Die Reihe Zeitworte / Parole del tempo möchte mit Erzählungen über ebendiese eine begriffliche Landkarte der Gegenwart erstellen und wandelt dabei die herkömmliche Bedeutung von geografischer, sprachlicher, kultureller Grenze in die eines privilegierten Raumes des Dialogs um.
Je fünf deutsch- und italienischsprachige SchriftstellerInnen werden eingeladen, sich erzählerisch mit einem Schlüsselwort der Gegenwart auseinanderzusetzen; diese zehn Erzählungen erscheinen zuerst in ihrer Entstehungssprache und anschließend in Übersetzung.


Die Drucklegung dieses Buches wurde gefördert durch

 
  • deutsch
  • 2020
  • pp 176
  • EUR 16,00