GESAMTKATALOG
AUTOREN
A B C D E F G H I J k L M N O P Q R S T U V W Z
NEWSLETTER
Email:
ANMELDEN ABMELDEN
DAS BUCH

Lucio Giudiceandrea, Aldo Mazza

Das Handwerk des Zusammenlebens

in Südtirol/Alto Adige

Zusammenleben bedeutet sich auf komplexe Gedanken einlassen; zusammenleben ist eine anspruchsvolle und unendliche Kunst, die gepflegt und praktiziert werden will, ohne dass man sich je einbilden darf, sie ein für alle Mal zu beherrschen.

Übersetzung aus dem Italienischen von Walter Kögler


 

Weltweit gibt es ungelöste, auch gewaltsame Konflikte zwischen Ethnien und Völkern unterschiedlicher Sprache und Kultur. Südtirol hat einen Weg gefunden, bei dem alle Beteiligten ohne Gewalt miteinander auskommen.
Dennoch ist es immer wieder eine Herausforderung, nicht Vorurteilen und dem „einfachen Denken“ nachzugeben, sowie der unmittelbarsten Reaktion, sich voneinander abzusondern und sich als Feinde zu betrachten. Zusammenzuleben verlangt die Mühe des „komplexen Denkens“. Zusammenzuleben ist ein schwieriges Handwerk, eine Kunst, die nie endet, die man hegen und pflegen muss, ohne sich je der Illusion hinzugeben, dass man sie ein für alle Male beherrscht.

Man kann die Thesen von Lucio Giudiceandrea und Aldo Mazza als eine Art Handbuch lesen, mit dem die beiden Autoren der Frage nachspüren, was die Politik und was die einzelnen Bürger tun können, um Spannungen und Konflikte zwischen den Sprachgruppen zu vermeiden.

  • deutsch
  • 2019
  • pp 210
  • EUR 16,00
rassegna stampa
12/09/2019 - FF Das Südtiroler Wochenmagazin
Was noch zu tun bleibt
Vi consigliamo anche
Alexander Langer Die Südtirol-Debatte Fare ancora | Weitermachen Jenseits von Kain und Abel Rabenmutterland Südtirol ABC Sudtirolo