GESAMTKATALOG
AUTOREN
A B C D E F G H I J k L M N O P Q R S T U V W Z
NEWSLETTER
Email:
ANMELDEN ABMELDEN
DAS BUCH

Irmgard Hitthaler

Brücken bauen

Interkulturelle Mediation in Südtirol

Die Nutzung interkultureller MediatorInnen in diversen Institutionen und Organisationen des Landes Südtirol.

In den letzen Jahrzehnten hat sich die Zusammensetzung der Südtiroler Bevölkerung um eine vielschichtige Minderheit erweitert. Damit sind Personen mit Migrationshintergrund gemeint, welche im zunehmenden Maße die öffentlichen und privaten Dienste des Landes in Anspruch nehmen. Die dort gebräuchlichen Handlungsstrategien können in interkulturellen Kontaktsituationen den erwarteten Erfolg häufig nicht erzielen. In Situationen des Nicht- und Missverstehens sollen Interkulturelle MediatorInnen – auch Kultur- und SprachmittlerInnen genannt – Abhilfe schaffen und ein wechselseitiges Verstehen ermöglichen sowie die Effizienz der Arbeit gewährleisten.

An dieser Stelle knüpft das Buch an und untersucht die Nutzung interkultureller MediatorInnen in diversen Institutionen und Organisationen des Landes Südtirol. Neben einer Gegenüberstellung der verschiedenen Einsatzgebiete von VermittlerInnen werden jene Problemfelder aufgezeigt, welche in interkulturellen Kontaktsituationen zum Vorschein kommen und die Arbeitseffizienz der Dienste maßgeblich beeinflussen. Nicht nur sprachliche bzw. soziokulturelle Aspekte werden dabei analysiert, sondern ebenso die strukturellen Rahmenbedingungen, welche sich in den Organisationslogiken der Institutionen widerspiegeln und somit interkulturelle Kommunikationssituationen mitbestimmen.

  • deutsch
  • 2009
  • pp 129
  • EUR 0,00 nicht im Buchhandel